Mercedes-Benz W 154, 1938

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

229,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


ArtNo.025

 

1938 trat eine Rennformel in Kraft, die den Hubraum von Rennwagen mit Kompressor auf drei Liter begrenzte. Diese geänderte Bestimmung prägte das Rennsportgeschehen der folgenden Jahre.

Mercedes-Benz entwickelte für den W 154 einen völlig neuen 12-Zylinder-V-Motor mit 485 PS Leistung. Das Getriebe bekam einen fünften Gang und saß wie beim W 125 direkt auf der De-Dion-Hinterachse. Ein Kraftstofftank befand sich im Heck, ein zweiter im Cockpit über den Beinen des Fahrers.

Die Rennfahrer Caracciola, Lang, von Brauchitsch und Seaman fuhren mit dem W 154 von Sieg zu Sieg. 1938 wurde Caracciola Europameister. Und beim Grand Prix von Frankreich gab es sogar einen dreifachen Triumph: von Brauchitsch wurde Sieger, Caracciola Zweiter und Hermann Lang belegte Platz drei. 1939 löste Hermann Lang mit dem weiterentwickelten W 154 Caracciola als Europameister ab.

 

Modellauto Details:

 

- Abnehmbare Motorhaube

- Gelochte Bremstrommeln

- Speichenräder mit handgezogenen, einzeln montierten Drähten

- Umklappbare Windschutzscheibe

 

 


 


 

M-025_Detail05.jpg

 

Kühlergrill aus feinen, handgezogenen Drähten, einzeln gelötet

 

Motor_W_154.jpg

 

Abnehmbare Motorhaube

 

Bauteile_W_154.jpg

 

Handmontiert aus 500 Teilen

Auch diese Kategorien durchsuchen: CMC Modelle, Scale 1:18